Moving Make Up I

Hallo meine Lieben!

Ich habe jetzt schon eine Weile nicht mehr gebloggt, das unter anderem daran, dass ich umgezogen bin und währenddessen weder Lust noch Zeit dazu hatte. Jetzt ist das Gröbste seit einer Woche vorbei und ich bin froh, wieder schreiben zu können :).

Als ich mich dann fragte, was ich als erstes schreiben sollte habe ich mich an Jennis Kosmetiktäschchen zum Lavera Showfloor erinnert und dachte, ich mache etwas ähnliches. Natürlich musste ich beim Umzug des Löwenanteil meiner Kosmetiksammlung wegpacken und bisher konnte ich ihn auch noch nicht wieder auspacken. Ich lebe oder eher schminke also seit etwa drei Wochen aus einem Kulturtäschchen und vorerst ändert sich daran wohl auch nichts, denn ich habe noch keinen Platz um meine Sachen unter zu bringen. Ich habe mir für diese Zeit viele Produkte ausgesucht über die ich mir noch keine richtige Meinung gebildet habe um sie quasi besser kennen zu lernen.

Primer
brit-tea

Fangen wir also von unten an, nämlich bei den Primern. Ich habe nur einen dabehalten, da ich aktuell aus dem Primerfieber heraus bin. Tatsächlich interessieren  mich hauptsächlich noch illuminierende Primer und die Essence Illuminating Base aus der brit-tea LE verspricht eben dies. Leider ist der Effekt in meinen Augen nicht wirklich vorhanden, dafür schafft sie eine nette Grundlage unter dem Make Up, allerdings macht sie auch das nicht besser, eher etwas schlechter als andere Primer, daher werde ich nicht traurig sein, wenn sie aufgebraucht ist.

Foundation
foundation

Drei sind es geworden, ich konnte mich einfach nicht nur für eine entscheiden. Gewählt habe ich zwei neuere und eine ältere, die ich schon öfter benutzt habe. Die beiden neueren sind die Skin Illusion Foundation (105 ’nude‘) von Clarins und die Healthy Mix Serum Foundation (51 ‚light vanilla‘) von Bourjois. Beide sind vom Ton her gut passend, die Clarins deckt etwas kräftiger ab, aber nicht viel. Beide haben ein schönes, dewy Finish, aber bisher hatte ich bei keiner den großen Wow-Moment. Der kam allerdings bei der Lily Lolo Mineral Foundation (‚Warm Peach‘)! Ich habe sie schon einige Zeit, aber erst seit meiner Pflegeumstellung und der damit einhergehenden drastischen Verbesserung meiner Haut benutze ich sie richtig gern. Die Deckkraft ist sehr leicht und das Finish könnte für meinen Geschmack noch einen Tick mehr strahlen aber sie siehst so wunderbar natürlich aus und passt einfach so gut zu meinem Hautton!

Concealer
Catrice Camouflage

Ich hänge immer noch am Caprice Liquid Camouflage Concealer (010 ‚Ivory‘) und er ist auch schon halb leer. Ich scheine tatsächlich einen Weg gefunden zu haben, der für mich Creasing minimiert, wenn auch nicht verhindert, und das macht mich unglaublich glücklich! Wer möchte seinen Concealer auch schon nach zwei Minuten sonstwo haben aber nicht dort, wo er hingehört? Ich überlege noch, ob das einen eigenen Artikel wert wäre. Der Concealer ist jedenfalls ganz gut und ich überlege auch hierzu noch eine Review zu schreiben :).

Bronzer
bronzer
Ich nutze maktuell zwei Bronzer aber nur gelegentlich. Mein Bronzerhype hat sich zur Zeit vollkommen gelegt, ich konturiere nur noch selten und mein Gesicht aufwärmen mache ich noch viel seltener. Wenn ich mich aber dazu entscheide konturiere ich mit dem Soleil Tan de Chanel unter meiner Foundation. So lässt sich der Orangestich vermeiden und trotzdem bleibt eine Kontur zurück und wenn die Foundation eine leichte Deckkraft hat sehe ich sogar etwas von dem Glow, für den dieser Bronzer so gehypet wird. Der Maybelline Dream Sun Bronzer ist ebenfalls sehr orange, dafür aber mittelmäßig pigmentiert. Ich gehe sparsam damit um, überlege aber, ihn weg zu geben.

Blush
Blush

Auch hier nur zwei Alternativen, eine von Essence, die leider limitiert war und ein Defining Blush von Catrice (‚Rose Royce‘). Beide sind eher kühl, Essence ist aber ein ganzes Stück kühler als Catrice. Vom Essence Blush erzähle ich jetzt mal gar nicht so viel, ich habe immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich limitierte Produkte zeige. Das Catrice Blush ist aber im regulären Sortiment erhältlich und ich mag es wirklich gern. Es enthält allerdings goldene Glitzerpartikel, was ich nicht so schön finde. Die fallen auf der Haut nicht so sehr auf, aber allein, dass sie vorhanden sind nervt mich schon, sehr schade.

So, das war Post eins, ich splitte das ganze, denn für einen würde es eindeutig den Rahmen sprengen. Und ich habe ja so schon immer ein schlechtes Gewissen, wenn ich lange Beiträge schreiben, ich will ja niemanden langweilen ;). Was hättet ihr aus eurer Sammlung behalten? Gibt es Produkte auf die ihr niemals verzichten würdet?

Liebe Grüße,
Zombie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s