Review: Zoeva Cocoa Blend Palette

Hallo meine Lieben!

Hier kommt sie nun, meine versprochene Review zur Cocoa Blend Palette, die ich ja schon seit längerer Zeit habe und auch für meinen Umzug auserwählt habe.

Zoeva Cocoa Blend Lidschattenpalette

DSC_0084

Das sagt Zoeva:
Unsere ZOEVA Cocoa Blend Palette ist entstanden aus der Welt der süßen Sünden. Inspiriert von warmen Trüffelnuancen, zarten Nougatfarben bis hin zu schimmernden Marzipantönen für ein verführerisches Glamour Makeup. Enthält 10 Farben, die genauso süchtig machen, wie eine Schachtel Pralinen. (Quelle: Zoeva Shop)

INCI:
Cocoablend INCIs

Und das sage ich:
Das Packaging…
…ist wirklich sehr nach meinem Geschmack. Wie alle Zoevapaletten ist auch diese in Pappe gehüllt, die aber einen stabilen Eindruck macht (so stabil Pappe eben wird). Das Design ist wunderschön und erinnert tatsächlich an eine Pralinenschachtel, es ist braun mit einem goldenen Quadratmuster. Der fehlende Spiegel stört mich persönlich nicht, ist aber für manche ein Minus. Insgesamt eine sehr schön designte Palette :).

Die Lidschatten…
Swatches Zoeva

… gefallen mir ausgenommen gut! Als die Palette erschien kam mir die Farbzusammenstellung etwas zusammengewürfelt vor. Besonders mit ‚Sweeter End‘ und ‚Delicate Acidity‘ konnte ich zunächst wenig anfangen, für mich fielen sie irgendwie aus dem Konzept. Und das tun sie heute noch ein wenig, ich habe aber ‚Sweeter End‘ als Highlight im Innenwinkel schätzen gelernt. ‚Bitter Start‘ ist ein wunderbarer Grundierungs- und Ausblendeton und ‚Substitute for Love‘ und ‚Freshly Toasted‘ eignen sich auch wunderbar für One-Shadow-Looks. Insgesamt enthält die Palette drei matte Töne: ‚Bitter Start‘, ein sehr heller Vanilleton, ‚Beans Are White‘, ein dunkles Espressobraun und ‚Freshly Toasted‘, eine Farbe wie etwas helleres Kakaopulver. ‚Sweeter End‘ ist ein subtiles rosastichiges Flieder mit goldenem Schimmer. ‚Warm Notes‘ ist ein intensives, schimmerndes, pinkes Rot. ‚Subtle Blend‘ ist ein Goldbraun und erinnert mich ein bisschen an frisch gerösteten Kaffee. ‚Pure Ganache‘ ist ein intensives, schimmerndes Dunkelgold. ‚Substitute For Love‘ ist ein beinahe mattes Karamell und enthält nur vereinzelt kleine goldene Glitzerpartikelchen, die auf dem Auge nicht auffallen. ‚Infusion‘ ist schwarz mit bunten Glitzerpartikeln. ‚Delicate Acidity‘ ist ein schimmerndes, dunkles Lila, das auf dem Auge leider nicht so sehr zur Geltung kommt. Die Lidschatten sind insgesamt gut pigmentiert, auch wenn man beinahe alle etwas schichten muss. Die Konsistenz ist pudrirg aber nicht kreidig, sondern wunderbar weich auf zu nehmen. Leider haben sie alle etwas mehr oder weniger Fallout. Nur Infusion fällt aus der Reihe, ist sehr hart und hat enorm viel Fallout, es ist aber auch der Ton, der mich am wenigsten anspricht.

Ich habe euch auch mal zwei AMUs geschminkt :).
DSC_0050

DSC_0046

DSC_0043

Hier seht ihr ‚Substitute for Love‘ auf dem ganzen Lid und ‚Freshly Toasted‘ im äußeren V, in der Lidfalte und am unteren Wimpernkranz. Als Innenhighlight habe ich einen Hauch ‚Sweeter End‘ benutzt. Mascara habe ich hier übrigens bewusst keine genommen, ich finde irgendwie, dadurch kommen die Lidschatten noch schöner zur Geltung.

DSC_0064_1

DSC_0062

DSC_0058

Für dieses AMU habe ich das erste als Grundlage genommen und dann ‚Warm Notes‘ auf das Lid gegeben. Am oberen und unteren Wimpernkranz habe ich dann noch ‚Beans Are White‘ gesmudget und anschließend dick Mascara aufgetragen. Man kann die Farben noch weiter intensivieren, indem man zum Beispiel in besserem Licht fotografiert ;). ‚Warm Notes‘ performt nämlich eigentlich sehr schön auf dem Lid!

Fazit
Abschließend kann ich sagen, dass ich die Palette sehr ins Herz geschlossen habe. Obwohl ich doch einiges an Auswahl hatte während des Umzugs, habe ich immer und immer wieder zur Cocoablend gegriffen. Und auch jetzt, wo ich wieder Zugriff auf meine komplette Sammlung und auch ein paar neuere Stücke hätte, hat sich das nicht geändert. Vor allem die Farben ‚Warm Notes‘, ‚Substitute For Love‘ und ‚Freshly Toasted‘ haben es mir angetan, obwohl es eigentlich nur einen Lidschatten darin gibt, von dem ich nicht so begeistert bin, und das ist ‚Infusion‘. Ich würde sie jedenfalls nicht mehr missen wollen!

Weitere Reviews findet ihr zum Beispiel bei FemaleNLifestyle, Kalter Kaffee, Pinky Sally, Smoke and Diamonds und Sulfur and Cookie

Besitzt ihr die Cocoablend Palette ebenfalls und seid ihr auch so begeistert wie ich? Oder habt ihr andere Lieblinge von Zoeva?

Advertisements

5 Gedanken zu “Review: Zoeva Cocoa Blend Palette

  1. Huhu! Danke fürs Verlinken! Ich mag die Cocoa Blend Palette auch ziemlich gerne. Dein Look gefällt mir sehr, vor allem die Lippe ist klasse, sehr harmonisch zum Rest! Achja, vielleicht möchtest du noch Bloglovin’ als Option hinzufügen, damit man dir folgen kann? Ich würde dir gerne dort folgen, da hat man immer alle Blogs so schön übersichtlich …

    Liebe Grüße und weiter so!

    Stephie

    Gefällt 1 Person

    • Hallo! Hab ich doch gern gemacht! 🙂 Und vielen lieben Dank für das Kompliment! :> Der Lippenstift ist ein Liquid Lipstick von Colourpop in der Farbe Trap, mein liebster von den dreien die ich habe! Ich wollte schon ewig ein Bloglovin‘ Widget hinzufügen, leider wird WordPress nicht unterstützt und ein Plugin kann ich nicht installieren. Ich hab ein bisschen „gebastelt“ und oben in der Sidebar ein Bild eingefügt, durch das man direkt auf die Bloglovin‘-Seite meines Blogs kommt, ich hoffe, das klappt so, wie es soll :).
      Liebe Grüße,
      Zombie

      Gefällt mir

  2. Die Farben sehen ja unglaublich gut pigmentiert aus!
    In meinen örtlichen Douglas gibt es diese leider nicht, wodurch ich sie im Internet bestellen müsste, aber das ist definitiv eine Überlegung wert wie ich feststellen kann

    Dein Make up Look sieht auch super toll aus 🙂

    Liebe Grüsse
    Maren

    Gefällt 1 Person

    • Die Farben sind tatsächlich ganz gut pigmentiert! Nur bei ‚Infusion‘ habe ich eine Schwäche festgestellt, was glaube ich am Glitzer liegt :). Soweit ich weiß gibt es von Zoeva leider nur die Pinsel im Laden, alles andere muss man online bestellen. Für mich hat es sich definitiv gelohnt, was ich aber ehrlich gesagt auch nicht erwartet hatte. Ich war ja erst skeptisch wegen der Farbkomposition. Du kannst es ja auch machen wie ich und warten, bis es wieder Rabatte gibt :D. Und vielen Dank für das liebe Kompliment :).
      Liebe Grüße,
      Zombie

      Gefällt mir

  3. Pingback: Jahresfavoriten 2015 | leichenblaesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s