Review: Colourpop I

Hallo meine Lieben!

Schon seit einer halben Ewigkeit drücke ich mich jetzt darum, meine Colourpopsachen zu reviewen. Ich hatte schon ein paar mal angefangen, beinahe fertige Posts getippt, aber nie kam etwas Brauchbares zustande. Ich habe einfach sehr lange gebraucht, um mir eine endgültige Meinung zu bilden. Ich werde zwei Teile machen, damit der Post nicht noch länger wird. In Teil I geht es um…

Super Shock Shadows & Super Shock Cheek Highlighter

Konsistenz & Pigmentierung
Über die einzigartige Konsistenz der Lidschatten und Wangenprodukte wurde ja schon massig geschrieben. Für mich fühlen sie sich wie ein sehr cremiges Gel an, auch ich habe so etwas noch nie gefühlt. Hammermäßig trifft mein Fazit hier ganz gut. Es waren ja einige bröckelig bei mir angekommen, was dank der Konsistenz absolut kein Problem war. Zwar war die ‚Prägung‘ hin, aber man kann, selbst wenn man tausend kleine Stückchen kriegt, den Lidschatten wieder ganz einfach zusammenpressen und es wird eine homogene Masse. Ich sage euch, wenn es Fühlorgasmen gäbe… Ich liebe also die Konsistenz ;).
Bei der Pigmentierung bin ich geteilt. ich habe zwei ultragut pigmentierte Lidschatten erhalten, das sind ‚Kathleenlights‘ und ‚Blaze‘. Bereits mit einem leichten reintatschen ist der ganze Finger gefärbt, und das nicht zu knapp. Beim Highlighter ist es dasselbe, leider ist der als Highlight für mich einen Tick zu dunkel aber wen interessiert das bitte?!?! ‚Glow‘ und ‚Cornelius‘ wiederum sind etwas enttäuschend. Auf Glow hatte ich ohnehin keine großen Hoffnungen gesetzt, das war tatsächlich der Ton, der mich am wenigsten reizte. Er hat dieselbe Hammerkonsistenz, wird aber fleckig auf dem Lid und ist eine kleine Zicke. Mit ein wenig verblenden wird auch er schön, aber die anderen sind wesentlich unkomplizierter. Cornelius schließlich… Ach Cornelius :'(.
Die Farbe ist genau meins, für unteren Wimpernkranz, Lidfalte oder als One-Shadow-Look. Aber leider ist er ein kleines bisschen eingetrocknet und ich weiß nicht weshalb. Vielleicht habe ich anfangs mal den Deckel nicht richtig geschlossen. Er ist durchaus noch zu benutzen, krümelt aber leichter als die anderen (und das hat er anfangs garantiert nicht getan!) und gibt auch etwas weniger Farbe ab als früher habe ich das Gefühl. Meeeh.

Auftrag
Ich glaube auch in diesem Punkt sind sich die meisten einig, der Auftrag klappt am besten mit den Fingern. Man bekommt so einfach das farbintensivste Ergebnis finde ich. Wer es sheerer mag oder ein bisschen mehr Zeit hat nimmt normale Pinsel. Ich trage die Farbe in der Lidfalte meist mit einem Pinsel auf, die am unteren Wimpernkranz und auf dem beweglichen Lid mit den Fingern. Vorteil daran: es geht wahnsinnig schnell! Beim Ausblenden mit einem normalen Puderlidschatten hatte ich keine Probleme, wie auch sonst nicht, wenn ich Puderlidschatten und Super Shock Shadows kombiniert habe. Man kann übrigens zu viel auftragen! Dann wird’s krümelig und sieht sehr cakey aus. Nicht schön und absolute Produktverschwendung.
Der Super Shock Cheek Highlighter ist ähnlich unkompliziert in der Anwendung, auch ihn kann man mit den Fingern auftragen, für mehr, und mit Pinseln, für weniger. Der Effekt ist unfassbar schön und ich werde mit definitiv noch mehr davon holen! Wer In-your-Face-Glow liebt sollte sich mal bei Colourpop umschauen ;).
Meine liebsten Pinsel zum Cremelidschatten auftragen und ausblenden sind übrigens diese hier.
Pinsel
Einmal der Zoeva Concealer Brush und die Pinsel aus den Urban Decay Naked 2 und Naked Smokey Paletten. Bei letzteren nutze ich beide Enden für unterschiedliche Zwecke. Ihnen ist gemein, dass sie eher fester gebunden sind, der Pinsel aus der Naked Smokey ist noch der fluffigste, aber auch er ist fester als meine anderen Blendepinsel. Bei Puderlidschatten greife ich lieber zu fluffiger gebundenen Pinseln, bei jeder Art Cremelidschatten haben sich diese drei bisher bewährt!

Haltbarkeit
Ich habe noch von keinem gehört, dass diese Lidschatten in kleine Fältchen kriechen und auch bei mir haben sie das nicht getan. Normalerweise halten bei mir aber alle Lidschatten mit einer guten Base sehr lange. Bisher haben die Lidschatten also jeden Tag problemlos bewältigt sahen abends noch so frisch aus wie morgens.

Ich habe euch natürlich auch wieder etwas geschminkt! Ganz simpel diesmal aber trotzdem effektvoll, wie ich finde.

CPAugen offen

CPAugen_zu

In der Crease und am unteren Wimpernkranz trage ich hier Cornelius, im Innenwinkel Glow und auf dem beweglichen Lid Blaze. Ebenfalls eine unglaublich schöne Kombi wie ich finde, die kleinen Goldpartikel in Blaze machen echt was her. Leider sind die Fotos etwas zu hell geworden, Blaze ist eigentlich etwas dunkler.

AMU_nah_offen

AMU_nah

 

 

 

 

Hier seht ihr den Glitzer nochmal etwas besser, in natura ist er umwerfend!

Fazit
Würdest du dir noch mehr der Super Shock Shadows zulegen? Wenn du mich das jetzt ernsthaft noch fragst hast du glaube ich die Review nicht gelesen. Der Grund, warum ich mit einer Meinung solange gehadert habe waren Glow, Cornelius und Kathleenlights. Glow hat mich enttäuscht und an Cornelius Zustand bin ich vermutlich selber Schuld (ich liebe ihn trotzdem <3). Das hat mich wahnsinnig geärgert, sodass ich lange nicht gemerkt habe, welche Bereicherung diese Lidschatten in meiner Sammlung sind. Kathleenlights schließlich hat mir auf meinem Lid erst nicht gefallen wollen. Ich habe leichte Hängelider außen und habe es nie hinbekommen, ihn so zu kombinieren, dass er mir wirklich gefiel, Cornelius kam einfach nicht gegen den Wahnsinns Effekt an. Bis ich ‚Toasted Toffee‘ von Benecos in die Lidfalte gegeben habe und mich in diese Kombination verliebt! Seither kann ich Kathleenlights nicht mehr von den Augen lassen und liebe ihn. Ich glaube, das gab auch den Anstoß, endlich diese Review zu schreiben! Werde ich mir also noch ein paar Lidschatten bestellen? JA!

Liebe Grüße,
Zombie

Advertisements

4 Gedanken zu “Review: Colourpop I

  1. Juhuuu, endlich ist der Post online 😉 ! Ich bin von den Super Shock Shadows leider nicht so begeistert … klar, aufs Lid getupft sehen sie super aus … aber wenn man sie in die Lidfalte blenden möchte, werden sie fleckig und total blass … irgendwie blöd. Also effektvolle Farben fürs Lid werde ich mir weiterhin bestellen (aktuell habe ich ein Auge auf Telepathy geworfen), aber keine Crease-Farben mehr. LG

    Gefällt mir

    • Huhu! Ja, und das ist erst Teil eins :D! Ich hatte ja echt Pech mit meinen beiden matten Tönen, Cornelious ist bei weitem nicht so farbintensiv wie ich ihn gern hätte. Insofern kann ich deine Abneigung sehr gut verstehen! Bevor ich ein abschließendes Urteil darüber fällen kann wird es aber noch eine Weile dauern, bis ich mir noch mehr Lidschatten holen konnte :). Fleckig wird bei mir nur Glow, was schon schade genug ist. Welche hast du denn, die fleckig werden? Ich denke ich werde kir noch einige Farben sowie Highlighter und Blushes holen. Ich finde die Textur einfacb zu großartig! Hast du übrigens auch eine Review über die Lidschatten geschrieben? Dann habe ich sie nämlich nicht gefunden. 😦
      Liebe Grüße,
      Zombie

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s