New Love: Missha Magic Cushion

Hallo meine Lieben!

Ich habe mich verliebt. Sehr sogar, und zwar in die Magic Cushion Foundation von Missha. Ich war zunächst äußerst skeptisch gegenüber Cushion Foundations aber sie hat mich definitv eines besseren belehrt!

Ihr bekommt sie bei Missha Deutschland für knapp 17€, enthalten sind 15g Produkt, wieviele Milliliter das sind kann ich leider nicht sagen. Das Schöne ist aber, solltet ihr die Foundation mögen könnt ihr auch Refills für knapp 9€ erstehen, sodass sich der Preis etwas relativiert :).

Verpackung und Auftrag

Cushion

Die Magic Cushion kommt in einem schlichten weißen Döschen daher, nichts besonderes aber trotzdem sehr ansprechend und der Spiegel ist sehr großzügig! Das eigentliche Schwämmchen mit dem Produkt befindet sich unter einer weiteren Klappe, die es vor dem Austrocknen schützen soll.

Cushion offen

Durch den doppelten Verschluss verschmutzt der Spiegel nicht!

Ich trage die Cushion ganz normal mit einem Pinsel auf, das finde ich praktischer als mit dem kleinen Kissen, das mitgeliefert wird. Trotzdem funktioniert dieses Kissen wunderbar! Für Touch-Ups unterwegs eine tolle Sache!

Schwämmchen

Wie ihr seht war auch das Schwämmchen schon in Benutzung.

 

Farbe und Deckkraft
Die Farbauswahl ist etwas mau, erhältlich sind nur zwei Nuancen, was in Korea aber normal zu sein scheint. Koreanische Teintprodukte sind aber auch eher dafür bekannt, für sehr helle Haut geeignet zu sein, zumindest bin ich so erst auf den Geschmack gekommen. Ich trage bei der Magic Cushion die Nr. 21 und sie passt mir sehr gut (ich liege im NC15 Bereich, mit sehr gelbem Unterton). Die Deckkraft ist sehr leicht aber ein bisschen aufbaubar, wer unreine Haut hat muss für eine höhere Deckkraft noch Concealer verwenden. Mir reicht die Deckkraft allerdings vollkommen aus!

Finish und Haltbarkeit
Die Magic Cushion ergibt einen ausgeglichenen, strahlenden und natürlichen Teint. Sie wirkt ganz und gar nicht wie eine Maske sondern eher wie eine zweite, bessere Haut. Für den Sommer absolut perfekt finde ich. Ich habe ein paar Bilder vom Auftrag gemacht, ungeschminkt, mit Foundation, dann noch Concealer und am Ende ein Full Face mit Blush, Bronzer und Highlighter. Das AMU bekommt ihr in einem separaten Blogpost ;).

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Aber das beste kommt ja noch! Ich war von Anfang an der Meinung Cushion Foundations seien wässrig und laufen einem nach spätestens zwei Stunden streifig vom Gesicht. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass eine so flüssige Konsistenz irgendwie haltbar sein könnte. Das Gegenteil ist der Fall!!! Tatsächlich ist die Magic Cushion eine der langlebigsten Foundations die ich besitze! Einen zehn Stunden Tag hält sie locker durch, auch mit viel Gerenne bei der Arbeit und schwitzen im Sommer. Normalerweise laufen mir Foundations als erstes auf der Oberlippe auseinander und auch hier schwächelt die Magic Cushion am ehesten, das ist jedoch kein Vergleich zu allen anderen die ich besitze. Die Verpackung mit dem großzügigen Spiegel der nicht verschmutzt und dem kleinen Kissen macht Touch-Ups für mich übrigens realistischer. Ich laufe auf der Arbeit nicht extra ins Bad um dort den Spiegel zu benutzen. Entweder ich kann das Produkt direkt aus meiner Tasche benutzen oder ich lege gar nicht nach. Mit der Magic Cushion funktioniert das wunderbar!

INCI (Keep in mind I’m not an expert!)
Noch kurz zu den Inhaltsstoffen, eine Liste findet ihr hier. Die Magic Cushion enthält einige Lichtschutzfilter, nämlich Octisalate und Octinoxate sowie Titandioxid. Alles vornemlich UVB Filter (hier übrigens eine Liste mit gängigen Filtern, falls ihr euch selbst informieren wollt :)). Zwar deckt Titandioxid auch einen Teil des UVA-Spektrums ab, aber eben nicht das gesamte. Zudem trägt man von dieser Foundation ja nicht besonders viel auf, weshalb auch die Auftragsmenge für einen ordentlichen Schutz nicht erreicht wird. Die Magic Cushion ersetzt also in keinem Fall einen ordentlichen Sonnenschutz! An elfter Stelle steht zudem Niacinamide und noch etwas weiter hinten einige Pflanzenöle, deren Anteil an der Foundation dürfte allerdings nicht mehr allzu groß sein. Schön finde ich, dass kein Alkohol in rauen Mengen enthalten ist und auch keine allergisierenden Duftstoffe. *yaay* Für mein rein persönliches Empfinden ist die Magic Cushion nicht extrem feuchtigkeitsspendend, bewahrt aber meine Haut recht gut vor dem Austrocknen. Sie spannt abends tatsächlich weniger als mit anderen Foundations.

Fazit
Ich liebe das Teil! Ich nutze sie non-stop seit einigen Wochen, weil ich einfach nicht glauben konnte, dass sie SO gut ist. Ein bisschen schade finde ich, dass keiner der enthaltenen Sonnenschutzfilter das gesamte UVA-Spektrum abdeckt, da man die erforderliche Auftragsmenge aber ohnehin nicht erreicht ist das kein extrem negativer Punkt. Schade ist auch, dass sie wohl schon fast leer ist, ich hatte sie allerdings auch recht lange offen ohne sie zu benutzen (der negativen Vorurteile wegen), das ist also hoffentlich meine Schuld. Sobald sie aber leer ist, werde ich sie nachkaufen, so gut finde ich sie!

Habt ihr schon Cushion Foundations ausprobiert und habt Empfehlungen?

Liebe Grüße,
Zombie

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s