Schneewittchens Fluch

Hallo meine Lieben!

Schneewittchen hatte Haut so weiß wie Schnee, deshalb hat sie auch nie eine Foundation gefunden, die ihr gepasst hat. Gut, dass ich da Abhilfe schaffen kann! Vielleicht habt ihr schon bemerkt, dass auch ich bei meiner Geburt den zweifelhaften Segen erhielt, sehr helle Haut zu haben. Grundsätzlich ist das nicht schlimm, bei der Suche nach einer Foundation (vor allem im Drogeriebereich) kann es aber auch recht lästig werden. Lange habe ich nach einer Möglichkeit gesucht meine Foundation nach meinen Wünschen und Bedürfnissen anzupassen und bin dabei auf weiße Foundations oder spezielle Aufheller gestoßen. Sie sind zahlreicher, als es den Anschein hat, aber manchmal nur schwer beziehbar.

Im Übrigen ist es ein Trugschluss, dass eine zu dunkle Foundation durch Beimischung in eine Tagescreme oder den Primer aufgehellt werden kann. Sie wird dadurch lediglich gestreckt, die Deckkraft nimmt ab und sie lässt sich eventuell leichter in die Haut einblenden. Schichtet man jedoch für mehr Deckkraft ist man wieder da, wo man angefangen hat. Der Witz an den Aufhellern sind die weißen Pigmente, die sich mit denen der Foundation mischen und so eine hellere Nuance ergeben! Bisher habe ich drei dieser Aufheller ausprobiert.

The Body Shop Shade Adjusting Drops ‚Lightening‘
– 15ml für 14€, Glas mit Tropfpipette –

Die Shade Adjusting Drops von The Body Shop versetzten mich um Weihnachten 2015 herum in helle Aufregung. Leicht beziehbar über die Filiale oder online (wenn sie nicht grade ausverkauft waren) wollte ich sie unbedingt ausprobieren. Das Produkt kommt in einem Glasflakon mit Tropfpipette daher, was bei der Konsistenz, die an dickflüssige Bodylotion erinnert, eher suboptimal ist. Oft drückt man ein paar mal am Gumminippel (höhö sie hat Nippel gesagt :D) und trotzdem ist nichts in der Pipette. Ein Pumpspender wäre wohl die bessere Wahl gewesen. Die Pigmentierung liegt im mittleren Bereich, die Farbe lässt sich sehr gut und gleichmäßig verteilen und die Tropfen sind, wenn man sie erstmal in der Pipette hat, leicht dosierbar. Die Konsistenz der Foundation verändert sich minimal und wird etwas cremiger. Wäre mehr von den Tropfen zum Abmischen nötig, wäre natürlich auch die Konsistenzveränderung deutlicher spürbar. Die Farbe der Shade Adjusting Drops ist leider nicht reinweiß. Stattdessen hat sich The Body Shop entschieden, ihnen einen leichten Rosastich zu verpassen, um die Foundation beim Aufhellen gleichzeitig noch etwas zu neutralisieren. Wohl aus dem anscheinend verbreiteten Irrglauben heraus, helle Haut habe grundsätzlich einen kühleren Unterton. Ein Wermutstropfen der glücklicherweise nicht so schwer wiegt, denn die Neutralisierung ist minimal. Trotzdem würde ich die Drops nicht nutzen um Foundations abzumischen, von denen ich weiß, dass sie ohnehin in eine kühlere Richtung gehen.

Manic Panic Dreamtone Make Up ‚Virgin‘
– 30ml für ca 12€, Glas mit Pumpspender –

Das Dreamtone Make Up gibt es schon etwas länger, die Marke Manic Panic kennt man hierzulande aber vielleicht eher von bunten Haartönungen. Ich zumindest wusste lange nicht, dass sie auch Make Up herstellen, man bekommt das Dreamtone Make Up jedoch relativ einfach über Amazon. Die Konsistenz des Dream Tone Make Up erinnert etwas an die Dops von The Body Shop, wenn sie auch irgendwie etwas moussiger wirkt und ihr der typisch silikonische Touch fehlt. Die Farbe der Nuance Virgin ist ein reines Weiß, dass sich hervorragend zum Aufhellen eignet. Hier muss ich keine Angst um den gelben Unterton meiner Foundation haben. Die Pigmentierung ist leichter als bei den Drops und die Verteilbarkeit etwas weniger gleichmäßig, trotzdem lässt sich auch das Dreamtone Make Up recht leicht dosieren. Meist brauche ich rein mengenmäßig ohnehin schon einen ganzen Pumpstoß, was die Sache natürlich einfacher macht. Auch hier verändert sich die Konsistenz indem sie ganz leicht anzieht, der Effekt ist jedoch auch hier minimal. Zum Aufhellen sehr flüssiger Foundations würde ich am ehesten das Dreamtone Make Up nehmen, eine perfekte Möglichkeit bietet jedoch auch sie nicht. Ich hatte das einmal mit der Mac Face & Body probiert, war aber nicht sehr zufrieden damit. Die Foundation war einfach zu flüssig, das Ergebnis gefiel mir nicht.

Life’s Entropy Foundation Elixir White
– 15g für 12$, Plastiktube –

Auf Life’s Entropy stieß ich durch reinen Zufall, als ich im Netz nach ‚foundation whitener‘ oder etwas ähnlichem gesucht habe. Jemand hielt das Foundation Elixir für ein ähnliches Produkt wie die Custom Cover Drops von Cover FX, das ist es jedoch ganz und gar nicht. Als ich sah wie günstig das Foundation Elixir war habe ich gleich bestellt. Das geht normalerweise über die LE Website direkt, allerdings befindet sie sich gerade im Umbau. Der Versand ging flott und ich hielt das kleine Fläschchen in Händen. Das Foundation Elixir ist meine dickflüssigste Option, sie erinnert mich fast an eine Bodybutter. Für sehr flüssige Foundations ist sie damit also nicht geeignet, für die ’normale‘ Variante dafür umso mehr. Bei der Pigmentierung hat Life’s Entropy sich nicht lumpen lassen, man braucht extrem wenig des Elixirs, weshalb sich auch die Veränderung der Konsistenz in Grenzen hält. Die Verteilung ist wunderbar gleichmäßig und es lässt sich schnell in die Foundation einarbeiten. Es ist somit gefühlt die sparsamste Variante, die ich besitze.

3, 2, 1 und Action!

Hier seht ihr die drei nocheinmal nebeneinander geswatcht. Um euch mal einen Vergleich zu geben habe ich euch mal die Menge fotografiert, die ich brauche, um eineinhalb Pumpstöße der Maybelline Fit Me! Foundation in der Farbe 105 aufzuhellen. Diese Menge verwende ich normalerweise für mein Gesicht, eigentlich etwas zuviel, aber nur einer ist mir eigentlich etwas zu wenig ;).

Mengenvergleich

Tadaaa! Oben links seht ihr Life’s Entropy, darunter The Body Shop und schließlich Manic Panic. Die Drops verlaufen recht schnell auf der Haut, weshalb sie nach mehr aussehen. Wie man im Swatchbild sieht hätt ich aber von Manic Panic gerne noch etwas mehr nehmen können!

Vergleich

Von links nach recht sind hier Life’s Entropy, The Body Shop, Manic Panic und ganz am Handgelenk die Originalfarbe. Wenn man mit Aufhellern arbeitet ist es eine Gradwanderung, die ich wie ihr seht nicht immer meistere. Grundsätzlich bin ich aber äußerst zufrieden mit meinen Optionen und den Ergebnissen, müsste ich ein Ranking aufstellen wäre die Reihenfolge: Life’s Entropy, Manic Panic und zuletzt The Body Shop. Einfach weil es ein Trugschluss ist, dass hellhäutige Menschen immer einen pinken Unterton haben!

Wenn ihr noch mehr weiße Foundations sucht werdet ihr bei Magimania fündig! Durch diesen Post bin ich überhaupt erst auf die Idee gekommen, nach Aufhellern oder weißen Foundations zu suchen. Danke an dieser Stelle, du hast wirklich ein Problem für mich gelöst! Eine Möglichkeit, die ich ebenfalls noch ausprobieren will ist der Make Up Forever Chromatic Mix, den es auf Öl- und auf Wasserbasis gibt. Hier gibt es nicht nur eine weiße Option sondern noch einige andere, um auch den Unterton der Foundation zu verändern, oder sie gegebenenfalls dunkler zu machen. Natürlich interessieren mich weiß und gelb hier am meisten! Mich würde jetzt interessieren, ob ihr meinen Schneewittchen ‚Fluch‘ teilt, schließlich bin ich zwar hellhäutig aber sicherlich nicht das Ende des Spektrums! Wie löst ihr das Foundationproblem und habt ihr schon einmal weiße Foundations ausprobiert?

Liebe Grüße,
Zombie

Advertisements

3 Gedanken zu “Schneewittchens Fluch

  1. Mega gut! Ich kannte bislang nur die von Illamasqua. Die von Manic Panic oder Life’s Entropy würde ich mir mal genauer ansehen, denn ich habe doch einige Foundations die mir zu dunkel sind.
    Danke für die hilfreiche Review 🙂
    Liebe Grüße

    Gefällt 1 Person

    • Bitte schön! Und vielen Dank für das Kompliment, das Thema lag mir echt am Herzen! Manic Panic kannst du ganz einfach bei Amazon bestellen, LE hatten zuletzt ihr Konzept neu überdacht (ich bete das Elixir ist dabei nicht drauf gegangen!) und die Seite war länger in Bearbeitung. Auf eine Email hin antwortete man mir, dass man an neuen Produkten arbeitet. Keine Ahnung, wann sie wieder erreichbar sein werden, aber ich hoffe bald :(.
      LG,
      Zombie

      Gefällt mir

  2. Pingback: Jahresfavoriten 2016 | leichenblaesse

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s