Hourglass Ambient Lighting Edit Vol. 3

Hallo meine Lieben,

Heute möchte ich euch die diesjährige Holidaypalette von Hourglass vorstellen. Eine Zeit lang habe ich mit mir gerungen, ob ich sie mir wirklich zulegen soll. Mit dem kleinen Rabatt von Space NK, über den Magi berichtete (leider schon wieder vorbei, gibt’s aber jedes Jahr) habe ich sie mir dann aber doch gegönnt. Und um meinem Fazit etwas vorauszugreifen: ich bin wirklich froh darüber!

– Verpackung, Preis & Inhalt –

DSC_0731

Diese Art Palette geht bei Hourglass nun schon in die dritte Runde, bewusst mitbekommen habe ich allerdings nur die letztjährige Edition im Marmorcase. Ich gehöre wohl zu den wenigen die die Marmorverpackung absolut nicht schön fanden, das spiegelnde Roségold dieses Jahr dafür umso schöner. Die Palette fasst sich robust an, ist allerdings anfällig für Fingerabdrücke, was mich aber nicht stört. Enthalten sind sechs kleine Pudersteinchen à 1,3g, für die man 80$ hinlegt. Nicht grade günstig und im Vergleich zu den Full Sizes ganz schön happig. Allerdings kommt man so in den Genuss, verschiedene Formulierungen der berühmten Puder testen zu können, und das war es mir persönlich dann absolut wert.

– Swatches –

DSC_0741

v.l.n.r. Diffused Light, Hypnotic Strobe Light, Dim Light, Luminous Bronze Light, Surreal Halo, Pure Effect

Enthalten sind drei permanente Nuancen, nämlich die Teintpuder und der Bronzer. Die Blushes sowie der Highlighter sind nur in dieser Palette erhältlich. Wie man vielleicht sieht enthalten einige der Nuancen durchaus sehr feinen Schimmer. Am wenigsten Diffused Light, am meisten Hypnotic Strobe Light.

– The Hourglass Effect –

DSC_0732

Ich war extrem gespannt auf die Textur der Puder, die ja von so ziemlich jedem hoch gelobt wird. Ich glaube ich habe noch so gut wie keine negative Review zu den Pudern gelesen oder angeschaut, und wenn, dann wurde an den Nuancen gemäkelt, oder es ging um die Strobe Lights. Die stehen ja tatsächlich im Verruf größere Partikel zu enthalten, was ich bestätigen kann.

Diffues Light hat mich direkt überzeugt. Es ist ein wunderbares Setting Powder, das ich vor allem gerne für den Concealer benutze. Fürs ganze Gesicht ist das Steinchen einfach irgendwie einen Tick zu klein oder ich zu ungeschickt. Dim Light ist  für meinen Teint definitiv einen Tick zu dunkel, als sehr dezenter Bronzer aber sehr schön. Ich habe gehört, dass mand amit auch zu helle Foundation abdunkeln kann, probiert habe ich es allerdings noch nicht. Die Hourglass Highlighter habe ich als sehr glitzrig im Kopf und Hypnotic Strobe Light hat mir das bestätigt, trotzdem finde ich ihn einigermaßen tragbar. Der Bronzer gehört zu den Pudern die ich mir beinahe als Full Size gekauft hätte. Er ist wirklich wunderschön und passt gut zu meinem Teint, auch wenn er etwas ins warme schlägt. Die beiden Blushes schließlich sind für sich genommen wunderschöne, schimmernde Nuancen, die sich wunderbar ausblenden lassen.

– Fazit –

Den Weichzeichnereffekt den die Teintpuder von Hourglass haben sollen kann ich unter den Augen definitiv bestätigen, man sieht frisch und aufgeweckt aus. Am Creasen hindern sie den Concealer nicht, als Ergänzung zu einem anderen Setting Puder machen sie sich aber ganz wunderbar. Blushes und Bronzer sind wunderschön auszublenden und ich verstehe langsam, was hinter dem ganzen Hype um diese Puder steht. Einzig der Highlighter ist so ein kleines Stiefkind. Er ist an sich wirklich schön, aber auf den relativ groben Glitzer (und ich finde das bei diesem Puder trotzdem Meckern auf hohem Niveau) muss ich schon Lust haben. Für mich hat sie sich übrigens als wunderbarer Begleiter für eine Nach außer Haus erwiesen. Im Prinzip hat man fast alles, was man braucht schon dabei. Alles in allem bin ich wirklich froh, die Palette gekauft zu haben. Die Textur der Puder ist sehr seidig und macht definitiv Lust auf mehr. Falls ihr sie noch irgendwo findet kann ich sie nur empfehlen!

Liebe Grüße,
Zombie

Advertisements

[Review] Kat von D Serpentina

Hallo meine Lieben!

Long time no post oder so. Heute stelle ich euch eine sehr sehr sehr große Liebe von mir vor, die Kat von D Serpentina Palette! Das war eigentlich ein klassischer Fall von „Wer zu spät kommt verpasst das Beste!“ Ich hatte zunächst entschieden, sie sei uninteressant, und als ich sie dann doch wollte, war sie weg. Tja. Weiterlesen

[Look] Serpentina

Hallo meine Lieben!

Wisst ihr noch die Serpentina von Kat von D letztes Jahr? Was hab ich mich aufgeregt, sie nicht bestellt zu haben! Dank der lieben Elli von Obstgartentorte, die fleißig die Augen offen gehalten hat für mich (ich hatte sie ja schon längst abgeschrieben) habe ich sie nun doch zu einem sehr fairen Preis bekommen können! Auch wenn sie limitiert war, ich muss einfach ein paar Looks damit machen, sonst platze ich!! Weiterlesen